MatschestiefelundHose6502016

Zur Zeit sind wir jeden Vormittag und jeden Nachmittag je 2 Stunden mit den Kindern in unserem Garten. Bei JEDEM Wetter. Bisher hat es der liebe Gott sehr gut mit uns gemeint: obwohl es Herbst ist, hat es nicht viel geregnet und obwohl es fast Winter ist, gab es erst einmal (!) einen so richtig kalten Tag. Da gab es Rauhreif auf dem Herbstlaub im Garten und der Sand war hartgefroren. Irgendwie war an dem Tag alles anders und spannend. Die Kälte war zweitrangig. An dem Tag haben die Kinder viele Hütten mit den Baustämmen und Brettern gebaut und sich nebeneinander hineingesetzt. Es war also trotz der Kälte sogar ziemlich gemütlich zusammen!

Heute aber hat es geregnet. Der Sand hat unter den Gummistiefeln, an den Händen und an den Matschhosen geklebt. Die Handschuhe waren pitschepatsche nass. Igitt! Und keine Mama weit und breit, die die Hände sauberrubbeln kann. Hilfe! Wie bekomme ich den klebrigen Sand ab und die Hände sauber?!  Und die Stiefel haben ein Loch....das Wasser kommt beim Pfützehüpfen an die Socken.....Und keine Mama, die einem trockene Socken anziehen kann. Ich muss das selber tun. Zum Glück gibt es andere Kinder und die Erziehenden, die bei diesen Herausforderungen helfen können, wertvolle Tipps und Tricks kennen und liebevoll durch die Tücken der Lebenspraxis begleiten.

 

winkefensterklein2020

Mit dieser Frage konfrontierte mich ein Junge während des Frühstücks im letzten Jahr. Und damit nicht genug. Der anschließende Satz lautete: "Und wenn der andere gewinnt, gibt es Krieg!" Weil er direkt vergnügt zu seinem Frühstücksplatz zurück wuselte, blieb ich damals sprachlos und verwundert zugleich sitzen. Es ergab sich keine Gelegenheit mehr, mit dem Kind meine Fragen zu klären, aber ich denke häufig an diesen Moment zurück.

Diese Frage "Kennst du Corona Trump?" brachte irgendwie alles auf den Punkt, was eigentlich bloß Erwachsene zu der Zeit zu beschäftigen hatte. Die Nachrichten auf den verschiedenen Kanälen berichteten von den Wahlen in den USA und über Corona. So wie heute morgen auch noch und mir fällt diese Situation ein.

Laternen2020 

Selbstverständlich haben wir auch in diesem Jahr Laternen gebastelt. Es gab drei Modelle zur Auswahl: eine Käseschachtellaterne, bei der die Architektenpapierbahn mit Glitzer- und Transparentpapier gestaltet werden konnte. Hier kam noch an den Laternenboden Krepppapier in orange, gelb und rot, sowie Alufolie, so dass sie aussah, wie eine Rakete, die in das Weltall fliegt. Die beiden anderen Modelle wurden aus breiten Tetrapacks hergestellt. Durch das Entfernen der äußeren, bedruckten Schicht, ließ sich der Karton prima anmalen und auch das Ausschneiden oder -prickeln einer Stern- oder Mondform war mit wenig Kraftaufwand zu bewerkstelligen. Bei dem anderen Tetrapackmodell musste das gesamte Gerät ersteinmal auf links gedreht werden, so dass die silberne "Innenhaut" des Milchkartons sichtbar wurde. Die Aufgabe bei dieser Variation war es, mit Hammer und dickem Nagel Sternen- oder Mondformen oder Musterlinien in die Pappe zu löchern. An den Laternenboden wurde hier noch eine Kette mit kleinen Perlen und einem Glöckchen befestigt.

Natürlich haben die meisten Kindergartenkinder aufgrund der individuellen Werk- und Bastelerfahrungen noch keine Vorstellung über den Herstellungsprozess mit den verschiedenen Arbeitsschritten: Was muss ich zuerst machen? Was brauche ich überhaupt dafür? Kann ich das?

 

WasserbahnEichelbahn

Die Eiche am Seilgarten trägt in diesem Jahr unglaublich viele Eicheln. Jedes Mal, wenn ein Specht, eine Taube oder ein Eichelhäher in der Baumkrone landet, fallen Eicheln herunter - auf den Boden, in den Sandkasten, auf die Rutsche und auf uns. Bei jeder Windböe, die durch die Äste fegt, lösen sich die Baumfrüchte und rascheln beim Fallen durch das Laub.

Unten angekommen platzen einige aus ihren Hüten heraus und rollen unseren Steinmauerhang hinunter oder landen, noch behütet, in den Büschen hinter dem Hochbeet. Manche Kinder verfolgen mit ihrem Blick die Flugbahn sobald ein Rascheln in der Eiche ertönt. Andere drehen sich erst um, wenn eine Eichel hinter ihnen mit einem "Plopp!" auf den trockenen Boden fällt. Wer zufällig getroffen wurde, reibt über die zwickende Stelle oder ruft empört:"Ey! Wer war das?! Wer hat mich abgeworfen?"

Am häufigsten zu beobachten sind jedoch Kinder, die die Eicheln in Eimern oder in ihrer Hosentsche sammeln, um damit eine Suppe zu kochen oder ihre Schublade mit den gefundenen Schätzen zu füllen.

 

WasserbahnFu82016

Wenn es so heiß ist wie in der letzten Zeit ist es wunderbar, dass uns der liebe Gott das Matschen mit Wasser geschenkt hat. In ehemaligen Konservendosen von unserem Caterer haben ein paar Kinder an besonders guten Plätzen im Garten Regenwasser gesammelt. Da muss man sich schon ein bißchen auskennen und beobachtet haben, wo das Wasser vom Sonnensegel, dem Kletterbaum oder vom Balkon des Gemeindesaals heruntertropft.  Während die einen dann unter ständigem Rühren eine Suppe mit allerlei gefundenen Gartengaben kochen, verwenden die anderen das Wasser, um in Schüsseln "Mörtel"  mit der Kelle anzurühren und dann die Steinumrandung des Sandkastens fachmännisch zu verputzen. Wieder andere machen sich daran unsere Wasserbahn aufzustellen, um Stöckchen, Schiffchen etc. auf dem Wasser herunterfahren zu lassen.

NeuesAquarium2020

Was lange währt, wird endlich gut und schön ist es geworden! Lange stand das neue Aquarium leer auf unserem neuen Schrank im Gruppenraum. Nebenan der alte Tisch mit dem alten Aquarium, das wir vor langer Zeit von unseren Nachbarn, den Kindern der Waldschule, geschenkt bekommen hatten. Damals lebten darin zwei große Skalare (Conny und Donny), 4 Antennen-Harnischwelse und unglaublich viele Schnecken. Wir setzten noch einen 10er Schwarm Blutsalmer dazu. Wie ein lebendiges Wimmelbilderbuch wirkt das Aquarium seit dem als Raumteiler zwischen der Kuschelecke und dem Portfoliobereich und bietet zahlreiche Gesprächsanlässe.

Evangelische Kindertagesstätte Witterschlick
Witterschlicker Allee 4  
53347 Alfter   
mail:  info@ev-kitawitterschlick.de  
Tel.: 0228-642551

mobil: 0178-5895531

 

Unser Träger:
Evangelische Kirchengemeinde am Kottenforst

Termine

11.01.2021
Erster Kitatag im Pandemiebetrieb.
Wir sind für Ihre Kinder und für Sie da. Melden Sie sich bei Betreuungsbedarf gerne bei uns!

11.02.2021
Weiberfastnacht. Wir feiern mit den Kindern Karneval.

06. bis 09.04.2021
Osterferien

12. bis 30.07.2021
Sommerferien

02.08.2021
Erster Tag im neuen Kindergartenjahr

18. bis 22.10.2021
Herbstferien