EichhoernchenamVogelfutter

Das Eichhörnchen ist wieder da. Regelmäßig konnten wir es, gemütlich von unserem Frühstückstisch aus, schon im Herbst beim Nüssesammeln beobachten. Neulich mopste es allerdings den Vögeln Sonnenblumenkerne aus unseren selbstgebastelten Futtereulen. Es hüpfte sogar von einem Strauch zum nächsten und schaute nach, ob es in an den anderen Futterstellen noch etwas anderes zu holen gab. Anschließend schlüpfte es durch den Zaun in Pfarrer Schneiders Garten.

Und wir hatten uns schon gewundert, warum das Futter so schnell aufgebraucht war und hatten das den gefräßigen Vögel unterstellt. Manchmal kommen Buchfinkfamilien und Kohl- und Blaumeisen und lassen sich beim Körner holen, aufhacken und futtern beobachten. Den starken Wind in den letzten Wochen, hatten wir auch im Verdacht. Durch ihn sind die Eulen tüchtig hin und her geschaukelt. Aber seltsam war ja, dass unter ihnen auf dem Boden keine Körner zu finden waren?!

Detektiv spielen, Beobachten üben und mehr über die Welt in mir und da draußen erfahren: durch Situationen wie diese mit dem Eichhörnchen, wird deutlich, was das Wort "sinn-voll" im Kindergartenkontext bedeutet. Während die älteren Kinder einen Plan aushecken und auf Spurensuche nach dem Dieb gehen bzw. nun eine Erklärung und einen Beweis gefunden haben, dass der Wind nichts mit den leeren Futterstellen zu tun haben kann, und sich über diesen Erkenntnisgewinn freuen, sind die jüngeren Kinder ganz in der Beobachtung gefangen, stehen am Fenster mit offenen Mündern oder/und äußern entrüstet:" Guck mal! Guck mal! Nein! Das gehört den Vögeln!".

Und es gibt auch Kinder, die das Außen (im Garten) nicht wahrzunehmen scheinen, dafür aber fasziniert die anderen Kinder beim Beobachten und Jubeln beobachten und dabei innerlich beteilligt zu sein scheinen.

Solche echten, ungeplanten Situationen sind voll von (Lern- und Bildungs-)Möglichkeiten für alle Kinder. Jedes Kind findet darin etwas für sich und weiß dabei unbewusst, was genau dieses Etwas ist. Wir Erziehenden versuchen über Beobachtung und im Gespräch das Etwas herauszufinden, um die Kinder bei ihrer Bearbeitung des Etwas' zu unterstützen. Wir sind uns dabei darüber im Klaren, niemals so perfekt sein zu können, wie das Eichhörnchen im Garten und das wusste ja noch nicht einmal, wie viel es den Kindern über die Welt und sich selbst beigebracht hat.

Evangelische Kindertagesstätte Witterschlick
Witterschlicker Allee 4  
53347 Alfter   
mail:  info@ev-kitawitterschlick.de  
Tel.: 0228-642551

mobil: 0178-5895531

 

Unser Träger:
Evangelische Kirchengemeinde am Kottenforst

Termine

03.08.2020
Erster Kitatag nach den Ferien (eingeschränkter Regelbetrieb!)
Bitte beachten Sie, dass es bis zum 11.08. KEIN Mittagessen gibt.
Geben Sie Ihrem Kind bitte eine 2. Brotdose mit.

12.08.2020
Der Anfangsgottesdienst mit Eltern fällt aus!

17.08.2020
Der eingeschränkte Regelbetrieb endet.
Die Kita ist wieder 45 Stunden wöchentlich
geöffnet!

01.09.2020
Elternabend.
In welcher Form teilen wir Ihnen noch mit!

19. bis 23.10.2020
Herbstferien

05.11.2020
St. Martinsumzug unserer Kita

23. bis 31.12.2020
Weihnachtsferien

04.01.2021
Erster Kitatag nach den Ferien