MatschestiefelundHose6502016

Zur Zeit sind wir jeden Vormittag und jeden Nachmittag je 2 Stunden mit den Kindern in unserem Garten. Bei JEDEM Wetter. Bisher hat es der liebe Gott sehr gut mit uns gemeint: obwohl es Herbst ist, hat es nicht viel geregnet und obwohl es fast Winter ist, gab es erst einmal (!) einen so richtig kalten Tag. Da gab es Rauhreif auf dem Herbstlaub im Garten und der Sand war hartgefroren. Irgendwie war an dem Tag alles anders und spannend. Die Kälte war zweitrangig. An dem Tag haben die Kinder viele Hütten mit den Baustämmen und Brettern gebaut und sich nebeneinander hineingesetzt. Es war also trotz der Kälte sogar ziemlich gemütlich zusammen!

Heute aber hat es geregnet. Der Sand hat unter den Gummistiefeln, an den Händen und an den Matschhosen geklebt. Die Handschuhe waren pitschepatsche nass. Igitt! Und keine Mama weit und breit, die die Hände sauberrubbeln kann. Hilfe! Wie bekomme ich den klebrigen Sand ab und die Hände sauber?!  Und die Stiefel haben ein Loch....das Wasser kommt beim Pfützehüpfen an die Socken.....Und keine Mama, die einem trockene Socken anziehen kann. Ich muss das selber tun. Zum Glück gibt es andere Kinder und die Erziehenden, die bei diesen Herausforderungen helfen können, wertvolle Tipps und Tricks kennen und liebevoll durch die Tücken der Lebenspraxis begleiten.

Dass andere Kinder eine wertvolle Ressource sind, wenn ich nicht weiter weiß und verzweifelt bin, ist eine schöne Erfahrung, die im Kindergarten gesammelt werden kann.
Dass Erwachsene zwar da sind und mich mit meinem Problem sehen, aber nicht sofort agieren, wenn ich das möchte und dann sogar sagen, ich soll es erst einmal alleine versuchen, ist eine ziemlich blöde Erfahrung. Sie bringt einige Kinder deutlich an die Grenze ihrer Komfortzone, holt sie sogar aus ihr heraus und manche bringt der Satz:" Bitte versuch' erst einmal alleine deine Socken anzuziehen!"  völlig aus dem Konzept. "Du sollst das machen! Ich kann das nicht! Ich bin noch ein kleines Kind!" sind die Gegenargumente der einen. Andere setzen sich hin und versuchen es mit den Socken unter stöhnen und fluchen. Wieder andere möchten, dass jetzt bitte die Mama angerufen wird, denn sie möchten nicht mehr im Kindergarten sein.

Stumm und manchmal auch entsetzt beobachten Kinder das Geschehen aus der Ferne. Auf ihrem Stirndisplay scheint geschrieben zu stehen "Wo ist das Problem? Das sind doch bloß Socken!" oder vielleicht "Oh ja! An dem Punkt stand ich auch schonmal als ich mir noch nicht die Socken alleine anziehen konnte!".

Am Ende der Kindergartenzeit können sich alle Kinder ihre Socken selber anziehen, sogar den Pulli und die Hose. Und bis dahin bietet unser Tageslauf viele Gelegenheiten zum Üben, ob beim Turnen oder wenn beim Mittagessen der Trinkbecher umfällt oder vor bzw. nach der coronabedingten langen, manchmal nassen Gartenzeit.

Evangelische Kindertagesstätte Witterschlick
Witterschlicker Allee 4  
53347 Alfter   
mail:  info@ev-kitawitterschlick.de  
Tel.: 0228-642551

mobil: 0178-5895531

 

Unser Träger:
Evangelische Kirchengemeinde am Kottenforst

Termine

11.01.2021
Erster Kitatag im Pandemiebetrieb.
Wir sind für Ihre Kinder und für Sie da. Melden Sie sich bei Betreuungsbedarf gerne bei uns!

11.02.2021
Weiberfastnacht. Wir feiern mit den Kindern Karneval.

06. bis 09.04.2021
Osterferien

12. bis 30.07.2021
Sommerferien

02.08.2021
Erster Tag im neuen Kindergartenjahr

18. bis 22.10.2021
Herbstferien